• fr
  • en
  • de

Ereignisse eingeben

Ereignisse eingeben 150 150 Heredis Help Knowledgebase

In der Ansicht Personenbezogene Daten bietet Heredis eine komplette Liste von Ereignissen, die üblicherweise in einer Genealogie angetroffen werden: individuelle und geteilte Ereignisse, die die primäre Person und deren Partner betreffen können.

Fügen Sie Ereignisse mit den Buttons der Aktionsleiste unter der Liste der Ereignisse hinzu.

Für Hauptereignisse wie Geburt, Taufe, Eheschließung usw. stehen bereits Buttons für eine direkte Eingabe zur Verfügung. Um ein anderes Ereignis zu erstellen, klicken Sie auf den Button Ereignis hinzufügen , um es dann aus der erscheinenden Liste auszuwählen.

Für eine schnellere und einfachere Eingabe wird Heredis zunächst alle Ereignisse anzeigen, die bereits in Ihrer Genealogie verwendet werden.

Sie können ein neu hinzugefügtes Ereignis auch umbenennen. Doppelklicken Sie dazu auf das Ereignis oder wählen Sie es aus und klicken Sie dann auf den Button . Ändern Sie z. B. den Ereignistyp „Diplom“ in „Master“ um. Das Ereignis wird dann später als Master in einem Untermenü des Ereignisses Diplom zur Verfügung stehen.

Ein Ereignis hinzufügen

Persönliches Ereignis hinzufügen

Persönliches Ereignis hinzufügen

1. Klicken Sie in der Aktionsleiste unter den angezeigten Ereignissen auf den Button . Für eine schnellere Auswahl zeigt Heredis auf der oberen Liste die bereits in Ihrer Genealogie verwendeten Ereignisse an. Zu den nicht verwendeten Ereignissen gelangen Sie über die Option Andere in dieser Liste.
2. Wählen Sie das gewünschte Ereignis, zum Beispiel „Testament“, aus. Das Testament wird der Liste der Ereignisse für diese Person hinzugefügt.

Info •Sie können die Hauptereignisse auch mit Hilfe der Buttons G, Ta, T oder B (Geburt – Taufe – Tod – Beerdigung) unter den angezeigten Ereignissen hinzufügen. Wenn diese Buttons nicht sichtbar sind, ändern Sie den Anzeigemodus des Bildschirms.

Partnerschaftsereignis hinzufügen

1. Wählen Sie den Partner des Ereignisses auf der Registerkarte Partnerschaften in der Mitte der Ansicht Personenbezogene Daten.
2. Klicken Sie in der Aktionsleiste unter der Ereignisliste auf den Button .

Info • Sie können auch die Hauptereignisse der Partnerschaft mit Hilfe der Buttons E, kE, Ev (Eheschließung – Kirchliche Eheschließung – Ehevertrag) unter den angezeigten Ereignissen hinzufügen. Wenn diese Buttons nicht sichtbar sind, ändern Sie den Anzeigemodus des Bildschirms.

3. Wählen Sie das gewünschte Ereignis wie z. B. „Verlobung“. Die Verlobung wird der Liste der Ereignisse der Person hinzugefügt.

Info • Partnerschaftsereignisse sind auch beim Partner sichtbar.

Ereignisse erstellen, die nicht von Heredis vorgeschlagen werden

Sie können Ereignisse hinzufügen, die nicht in der Liste der von Heredis vorgeschlagenen Ereignisse aufgeführt sind.
1. Klicken Sie auf den Button in der Aktionsleiste unter der Ereignisliste.
2. Wählen Sie in der Liste der persönlichen Ereignisse Ereignis oder Ereignis des Paares in der Liste der Partnerschaftsereignisse.
3. Doppelklicken Sie auf das Ereignis, das in der Liste angezeigt wird. Ein Fenster öffnet sich, auf dem Sie das Ereignis bearbeiten können.

Windows: Ereignis personalisieren

Mac: Ereignis personalisieren

4. Geben Sie den Titel des Ereignisses ein.

Jetzt erscheint dieses neue Ereignis automatisch in der Auswahlliste der Ereignisse. Sie können entscheiden, dieses Ereignis nicht in der Liste anzeigen zu lassen, indem Sie in der Liste auf Personalisieren klicken und den Haken für die entsprechenden Ereignisse entfernen. Sie können es später durch die Bearbeitung der Liste der Ereignisse wieder hinzufügen. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Anzeige der Ereignisse personalisieren.

Info • Wenn die Art des zu erstellenden Ereignisses bereits existiert, ändern Sie den bereits verwendeten Typ auf die gleiche Weise. Sie können zum Beispiel das Ereignis „Nachlass“ erstellen, indem Sie das Ereignis „Testament“ umbenennen. Sie finden das Ereignis in einem Untermenü des ursprünglichen Ereignisses. Wenn Sie Testament auswählen, können Sie sich nun zwischen Testament und Nachlass entscheiden.

Persönliches Ereignis teilen

Heredis lässt Sie ein sekundäres persönliches Ereignis mit anderen Personen in Ihrer Genealogie teilen. Dieses Ereignis und alle hierzu relevanten Informationen stehen dann automatisch für alle Teilnehmer an diesem Ereignis zur Verfügung.

Wählen Sie in der Liste der Ereignisse in der Ansicht Personenbezogene Daten ein persönliches Ereignis und klicken Sie auf den Button unter dieser Liste. Die Registerkarte Zeugen wird ersetzt durch die Registerkarte Teilnehmer und Sie können die anderen Personen hinzufügen, die auch an diesem Ereignis beteiligt waren.

Es ist möglich, das Teilen eines Ereignisses aufzuheben. Bei diesem Vorgang bleibt dieses Ereignis mit der primären Person auf dem Bildschirm verbunden. Andere Teilnehmer werden zu einfachen Zeugen und das „nicht mehr geteilte“ Ereignis erscheint nicht mehr in der Liste ihrer Ereignisse.
In der Liste der Ereignisse für eine Person zeigt der Buchstabe T vor einem Ereignis an, dass es geteilt wird.

Info • Die persönlichen Hauptereignisse wie Geburt, Taufe, Tod und Beerdigung sind nicht teilbar.

Anzeige der Ereignisse personalisieren

Heredis kann die Liste der verfügbaren Ereignisse angepasst an Ihre Arbeitsmethoden anzeigen. So können Sie schnell auf die Ereignisse zugreifen, die Sie am häufigsten brauchen.
Die Personalisierung betrifft nur die Liste der vorgeschlagenen Ereignisse. Es besteht kein Risiko für Ihre Daten. Bereits erstellte Ereignisse bleiben sichtbar.

Die Liste der vorgeschlagenen Ereignisse ändern
1. Klicken Sie in der Ansicht Personenbezogene Daten auf den Button unter der Liste der Ereignisse.
2. Wählen Sie Andere > Personalisieren.
3. Deaktivieren Sie die Ereignisse, die Sie selten verwenden, um die Auswahlliste beim Erstellen eines neuen Ereignisses übersichtlich zu lassen.

Windows: Anzeige der Ereignis personalisieren

Mac: Anzeige der Ereignis personalisieren

Heredis zeigt bereits verwendete Ereignisse immer auf der oberen Liste an. Zu den nicht verwendeten Ereignissen gelangen Sie über die Option Andere in dieser Liste. Jetzt sehen Sie, dass die deaktivierten Ereignisse nicht mehr in der Liste der bereits verwendeten Ereignisse auftauchen.
Sie können die ausgeblendeten Elemente immer wieder aktivieren, damit Sie wieder angezeigt werden.

Informationen über das Ereignis

Die Details für jedes ausgewählte Ereignis stehen Ihnen in der Ansicht Personenbezogene Daten zur Verfügung. Wenn Sie nicht alle Rubriken sehen können, ändern Sie den Anzeigemodus der Ansicht. Weitere Informationen finden Sie im Artikel Heredis personalisieren.

Informationen über ein Ereignis

Datum

Für die Datumseingabe stehen Ihnen unabhängig vom Zeitraum vier verschiedene Kalender mit mehreren Eingabeoptionen zur Verfügung: der gregorianische, der julianische und der jüdische Kalender sowie der französische Revolutionskalender.

Uhrzeit

Uhrzeiten können im Format 05:30 oder 5:30 Uhr eingegeben werden.

Alter im Dokument

Geben Sie das auf der Urkunde oder dem Akt angegebene Datum ein. Sie können das Alter wörtlich in Jahren, Monaten oder Tagen eingeben oder die Abkürzungen J, M, T verwenden. Andere Wörter werden nicht akzeptiert. Ein nur in Zahlen eingegebenes Alter wird automatisch als in Jahren angegeben interpretiert.
Ist das Geburtsdatum der primären Person bekannt, können Sie das Alter auf dem Dokument mit dem eigentlichen Alter in der Liste der Ereignisse vergleichen.
Ist das Geburtsdatum unbekannt, wird Heredis automatisch das Feld mit einem ungefähren Datum ausfüllen, das anhand des von Ihnen eingegebenen Alters auf dem Dokument errechnet wird.

Ort

Geben Sie den Ort ein, an dem das Ereignis stattfand.

Einen neuen Ort eingeben
1. Geben Sie den Namen in das Feld Ort in Groß- oder Kleinbuchstaben ein. Nach den ersten Buchstaben schlägt Heredis eine Liste von Orten vor, die Ihrer Eingabe entsprechen könnten.
2. Wählen Sie einen Ort mit der Maus oder den Pfeiltasten „Nach oben“ oder „Nach unten“ und bestätigen Sie den gewählten Ort mit der Eingabetaste.
3. Wenn keiner der vorgeschlagenen Orte übereinstimmt, (Windows) geben Sie den Ort in das Feld ein und klicken Sie auf die Tabulatortaste, um diesen Ort dem Index hinzuzufügen; (Mac) wählen Sie Neuer Ort in der Liste oder klicken Sie auf die Tabulatortaste, um diesen Ort dem Index hinzuzufügen.
4. Geben Sie die Informationen über den neuen Ort ein und bestätigen Sie mit OK. Der neue Ort wird dem Ortsindex hinzugefügt. Sie können diesen Ort lokalisieren. Siehe dazu den Artikel Lokalisierung – Orte lokalisieren.

Einen Ort zuweisen, der bereits in Ihrer Genealogie verwendet wird
1. Klappen Sie den Themenbereich Orte auf in der Suchleiste.
2. Ziehen Sie den Ort des Ereignisses auf das Eingabefeld.

Info • Vergessen Sie nicht, sich den Ort aus dem Leben Ihres Vorfahren anzeigen zu lassen, indem Sie auf die Karte des Ereignisses klicken.

Ortsunterteilung

Das Feld Ortsunterteilung dient dazu, eine präzisere Ortsangabe als nur die Stadt vorzunehmen: z. B. eine spezifische Adresse, einen Weiler, eine Pfarrgemeinde/Kirche oder den Stadtteil einer Großstadt.

Sie können diese Ortsunterteilung auch lokalisieren. Mehr dazu finden Sie im Artikel Ortsunterteilungen lokalisieren.

Beschreibung/Ursache

Im Feld Beschreibung/Ursache können Sie die Ursache eines Ereignisses (wie z. B. einen Tod, eine Scheidung, eine berufliche Versetzung) oder sonstige nützliche Angaben eintragen.

Ereignisnotiz

Geben Sie Ihre Kommentare über das Ereignis direkt in das Notizfeld ein. Den eingegebenen Text können Sie mit dem Stift-Button bearbeiten. Heredis öffnet die Notiz in einem gesonderten Fenster, der alle Formatierungswerkzeuge enthält. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen (Windows) Privat; (Mac) Private Notiz, damit die Ereignisnotiz beim Exportieren oder Drucken ausgeschlossen werden kann.

Andere mit dem Ereignis verbundene Elemente

Auf der Registerkarte Details eines Ereignisses sehen Sie das Kontrollkästchen (Windows) Privates Ereignis; (Mac) Privat. Wenn dieses Kästchen aktiviert ist, können alle Daten zu diesem Ereignis von Exporten bzw. beim Ausdrucken ausgeschlossen werden.
Um Ihre Recherche zu verfolgen, versehen Sie das Ereignis mit dem entsprechenden Recherchestatus. Wählen Sie zwischen Keine Recherche notwendig, Recherche notwendig oder Unauffindbar. Sie können für jedes neue Ereignis die Standardoption in (Windows) Werkzeuge > Präferenzen > Heredis-Präferenzen > Format; (Mac) Heredis > Präferenzen > Format einstellen.

Jedes Ereignis können Sie mit Zeugen, Quellen, Medien und einer interaktiven Karte, die anzeigt, wo das Ereignis stattfand, vervollständigen. Jedes dieser Elemente ist in den Registerkarten im Ereignisbereich verfügbar.

Ein Ereignis löschen

Wählen Sie einfach das zu löschende Ereignis und klicken Sie auf den Button in der Aktionsleiste unter der Liste der Ereignisse.