• fr
  • en
  • de

(Windows) Listen personalisieren

(Windows) Listen personalisieren 150 150 Heredis Help Knowledgebase

Diese Funktion existierte bereits vor den benutzerdefinierten Listen, die seit Heredis 2019 angeboten werden. Mehr erfahren Sie im Artikel Benutzerdefinierte Listen article.

Alle Dokumente, die Sie mit Heredis ansehen und drucken, werden in Ihrem Textverarbeitungsprogramm geöffnet. Diese Arbeitsweise versetzt Sie in Ihre gewohnte Umgebung, erleichtert die Handhabung, lässt Sie die Präsentation der Daten komplett neu gestalten und gegebenenfalls die Dokumente als unabhängige Dateien speichern. Wenn Sie auf Ihrem Computer kein Textverarbeitungsprogramm installiert haben, können Sie ein kostenloses Programm wie zum Beispiel LibreOffice herunterladen.

Benutzerdefinierte Liste erstellen

Sie können verschiedene Arten von benutzerdefinierten Listen erstellen: Personenlisten, Vorfahrenlisten oder Nachfahrenlisten.

Klicken Sie in der Menüleiste auf Berichte, um Zugriff auf die verschiedenen Listen von Heredis zu erhalten.
Wählen Sie den Typ der Liste (Vorfahren, Nachfahren, Personen) und klicken Sie auf Benutzerdefiniert.
Alle gewählten Einstellungen werden gespeichert und standardmäßig wieder angezeigt, wenn Sie die gleiche Art Liste das nächste Mal öffnen.

Alle benutzerdefinierten Vorfahrenlisten oder Nachfahrenlisten werden von der angezeigten primären Person aus erstellt.

  • Wählen Sie mit den entsprechenden Registerkarten die Listeneinstellungen für Inhalt und Design.

Inhalt

Design

  • Klicken Sie auf den Button Ändern, um die Standardliste zu ändern oder Ihre eigene Liste zu erstellen.

Die benutzerdefinierte Liste setzt sich aus folgenden Elementen zusammen:

  • Spalten: Sie können Ihre Liste mit so vielen Spalten wie möglich erstellen, die Breite einstellen, einen Titel hinzufügen und die Rubriken mit einschließen, die Sie in jeder Spalte anzeigen möchten. Es ist auch möglich, Spalten hinzuzufügen oder zu löschen.
  • Rubriken: Sie können die meisten Felder von der Ansicht Daten> Personenbezogene Daten sowie bestimmte errechnete Daten (Sterbealter, Anzahl der Kinder, etc.) verwenden.
  • Das Spalten-Design: Jedes Feld in der Liste kann formatiert (Attribute, Ausrichtung, etc.) werden.
    Sie können auch jedem gewählten Feld ein Suffix und Präfix hinzufügen.

Wenn Sie eine benutzerdefinierte Liste zum ersten Mal öffnen, zeigt Heredis eine Standardliste an, die Sie so übernehmen oder aber ändern können.

Benutzerdefinierte Listen können gespeichert und später wieder abgerufen werden. Sie können zum Beispiel für jeden Listentyp (Personenliste, Vorfahrenliste, Nachfahrenliste) mehrere Stile erstellen.
Wenn Sie auf den Button Neuer Bericht klicken, können Sie diese benutzerdefinierte Liste komplett selbst gestalten.

Spalten

Spalten hinzufügen

Im unteren Bereich des Fensters werden die Spalten angezeigt. Dies entspricht der Nutzbreite der Seite. Die Spalten verteilen sich zwischen den beiden Rändern in den gleichen Proportionen wie auf dem Bildschirm, unabhängig vom gewählten Druckformat (Hochformat oder Querformat).
Sie können innerhalb des verfügbaren Druckbereichs 32 Spalten erstellen.

  • Klicken Sie im Bereich Spalte auf den Button Hinzufügen und erstellen Sie so viele Spalten, wie Sie für Ihre Liste benötigen.

Spalten vertauschen

  • Klicken Sie in die entsprechende Spalte.
  • Klicken Sie auf die Pfeiltasten Nach links oder Nach rechts, bis die Spalte an der gewünschten Stelle ist.

Eine Spalte löschen

  • Klicken Sie in die Spalte, um diese auszuwählen.
  • Klicken Sie im Spaltenbereich auf den Button Löschen.

Einen Titel für eine Spalte eingeben

  • Klicken Sie in die Spalte, um diese auszuwählen.
  • Geben Sie den Titel der Spalte im entsprechenden Eingabefeld ein.
  • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen für die Ausrichtung des Titels Links, Zentriert oder Rechts.
  • Aktivieren Sie auch das Kontrollkästchen für die Ausrichtung des Inhalts der Spalte.

Spaltenbreite ändern

Platzieren Sie den Cursor auf die rechte Linie der Spalte, die Sie vergrößern oder verkleinern möchten.

  • Der Cursor verwandelt sich in einen Doppelpfeil.
  • Halten Sie die linke Maustaste gedrückt.
  • Ziehen Sie die rechte Linie der Spalte in die gewünschte Breite.

Rubriken

Rubriken in den Spalten positionieren

Klicken Sie je nach Art der Information in der Spalte auf eine Registerkarte mit den Daten für die Person, deren Vater, Mutter, Partnerschaften oder die errechneten Rubriken.

  • Wählen Sie in der Liste eine Rubrik und klicken Sie darauf.
  • Klicken Sie auf Hinzufügen im Bereich Überschrift, damit sie in der gewählten Spalte erscheint,
    oder doppelklicken Sie auf den Namen der Rubrik in der Liste, damit es in der gewählten Spalte erscheint.
  • Fügen Sie für die Rubrik Formatierungen hinzu, indem Sie die Kontrollkästchen Fett, Kursiv oder Unterstrichen aktivieren.

Die Rubriken werden im bearbeiteten Dokument Seite an Seite dargestellt, es sei denn, Sie haben einen Zeilenumbruch eingefügt.
Um Rubriken über mehrere Zeilen in der gleichen Spalte zu verteilen:

  • Wählen Sie die Rubrik.
  • Klicken Sie auf den Button Zeilenumbruch.

Die gesamte Anzahl von Rubriken und Zeilenumbrüchen ist begrenzt auf 32 pro Spalte. Für die Optionen Löschen und Verschieben sollten Zeilenumbrüche wie Rubriken behandelt werden.
Um die Reihenfolge der Rubriken in der gleichen Zeile oder innerhalb einer Spalte zu ändern:

  • Wählen Sie die entsprechende Rubrik.
  • Klicken Sie auf den Pfeiltasten Nach oben oder Nach unten, bis die Rubrik an der neuen Stelle ist.

Eine Rubrik in einer Spalte löschen

  • Wählen Sie das zu löschende Rubrik.
  • Klicken Sie im Bereich Überschrift auf den Button Löschen.

Einer Rubrik ein Suffix oder Präfix hinzufügen

  • Wählen Sie das zu bearbeitende Rubrik in der Spalte.
  • Klicken Sie in das Feld Präfix und geben Sie das Präfix für diese Rubrik ein.
  • Klicken Sie in das Feld Suffix und geben Sie das Suffix für diese Rubrik ein.

Geben Sie zum Beispiel das Sterbealter einer Person ein:

  • Wählen Sie Sterbealter in der Spalte.
  • Klicken Sie in das Feld Präfix und geben Sie „im Alter von“ ein.
  • Klicken Sie in das Feld Suffix und geben Sie das Wort „Jahren“ ein.

So erhalten Sie: im Alter von < Sterbealter > Jahren.

Benutzerdefinierte Personenliste mit der Intelligenten Suche erstellen.

Sie können das Ergebnis einer Intelligenten Suche auch als benutzerdefinierte Liste darstellen.

Suchen Sie nach einem oder mehreren Kriterien auf der Hauptregisterkarte Suche > Intelligente Suche. Mehr erfahren Sie im Artikel Intelligente Suche.

  • Klicken Sie im Bereich Ausgewählte Personen bearbeiten auf Liste erstellen.
  • Wählen Sie Benutzerdefinierte Liste der Personen (frühere Version).

Stil einer benutzerdefinierten Liste speichern

Eine vorhandene Liste ändern

Bei jeder Nutzung der gleichen benutzerdefinierten Liste (Personenliste, Vorfahrenliste oder Nachfahrenliste), werden die Änderungen an der Struktur gespeichert.
Um einen Stil für eine benutzerdefinierte Liste mit Ihren Einstellungen zu definieren:

  • Klicken Sie auf den Button Speichern.
  • Geben Sie dem benutzerdefinierten Stil einen Namen. Die Datei trägt die Erweiterung .hp18.
  • Heredis speichert diesen Stil im Verzeichnis Dokumente – BSD Concept – Heredis – Meine benutzerdefinierte Listen-Vorlagen.

Sie können nun diesen Stil abrufen und für jeden Typ der benutzerdefinierten Listen verwenden.

Neue benutzerdefinierte Liste erstellen

Um einen neuen Stil zu erstellen:

  • Klicken Sie auf den Button Neuer Bericht. Eine leere Liste öffnet sich, die Sie mit den gewünschten Rubriken and Spalten ausfüllen können. Standardmäßig werden vier Spalten angeboten.

Einen bereits gespeicherten benutzerdefinierten Stil abrufen

Um alle erstellten benutzerdefinierten Stile zu sehen:

  • Klicken Sie auf den Button Öffnen.
  • Wählen Sie den gewünschten Stil. Benutzerdefinierte Stile tragen die Dateierweiterung .hp18.

Dieser Stil erscheint auf dem Bildschirm und kann so verwendet oder geändert werden. Er wird standardmäßig wieder angezeigt, wenn der gleiche Listentyp abgerufen wird.

Bearbeitung der benutzerdefinierten Liste starten

  • Klicken Sie auf den Button OK, um den Stil der erstellten Liste zu bestätigen.
  • Klicken Sie auf den Button Abbrechen, um zum Eingabefenster zurückzukehren, ohne den verwendeten Stil zu ändern.
  • Klicken Sie auf den Button OK im Eingabefenster, um das Textverarbeitungsprogramm zu starten, in dem die benutzerdefinierte Liste angezeigt wird.

Inhalt einer benutzerdefinierten Liste exportieren

  • Klicken Sie auf den Button Exportieren im Einstellungsfenster, um die Daten in der benutzerdefinierten Liste in eine einfache Textdatei (.txt) zu exportieren.

Diese Daten können dann in einer Datenbank, Tabellenkalkulationssoftware oder einem Textverarbeitungsprogramm verarbeitet werden.

Dokumente exportieren

Die verschiedenen Dokumente, Listen oder Stammkarten können im Textformat (.txt) exportiert werden.
Klicken Sie auf den Button Exportieren, um ein Textdokument zu erstellen, oder auf OK, um ein RTF-Dokument zu erstellen. Geben Sie dem neuen Dokument einen Namen und geben Sie das Verzeichnis an, bevor Sie es speichern.

Öffnen Sie dann das Dokument in der passenden Software: Textverarbeitungsprogramm, Tabellenkalkulationssoftware …

Das in einem Textverarbeitungsprogramm oder in einem Leseprogramm geöffnete Dokument können Sie jetzt speichern, ändern … Das Dokument ist von Heredis unabhängig.

Hinweis: Heredis ist für die Textverarbeitungsprogramme Microsoft Office (kostenpflichtig) oder LibreOffice (kostenlos) optimiert, die bei den jeweiligen Anbietern heruntergeladen werden können. Ein gutes Funktionieren garantieren wir mit Microsoft 365 (mind. Microsoft Office 2016) für Windows und Microsoft 365 (mind. Microsoft Office 2019) für Mac.
Bitte achten Sie beim Programm LibreOffice darauf, dass Sie die aktuelle Version installiert haben.